Archiv für den Monat: Februar 2017

Allerlei Nützliches

Passend zu meinem Yogakissen und dem Relaxkissen (auch Leseherz genannt) ist jetzt im gleichen Design auch noch ein Yoga-Hörnchenkissen entstanden. Die Idee und den Schnitt habe ich aus dem Buch: „Nähen fürs Yoga“ aus dem OZ Verlag.

Und weil in meiner Küche immer noch die Topfhandschuhe mit den Nikoläusen hingen, musste ich da schnellstens mal etwas Vorfrühlingsstimmung verbreiten:

Nicht nur in der Küche sondern auch im Wohnzimmer tummelte sich noch ein Relikt aus der Weihnachtszeit: ein Dekokissen mit Tannenbäumen. Das wurde nun ganz schnell durch ein neues Motiv ersetzt. Die VW-Bus-Applikation hatte es mir angetan, ich fand den Hippie-Bulli einfach so toll, dass ich ihn ganz schnell nähen musste. Die Anleitung habe ich über Pinterest bei Tula Pink gefunden.

Quilt Along 6Köpfe-12Blöcke

Das ist Neuland für mich!

Schon lange bewundere ich, vor allem auf amerikanischen Websites, wunderschöne Quilts, die aufwendig gearbeitet sind und entweder in wunderbarer Farbenpracht leuchten oder Ton in Ton harmonisch in mühevoller Arbeit entstanden sind.

Jetzt bin ich im Januar auf den Quilt-Along gestoßen und dachte mir, dass das  für mich als Anfänger der perfekte Einstieg in das Thema ist. Hier haben sich sechs erfahrene Quilter viel Mühe gemacht, zwölf verschiedene Quiltblöcke zu erstellen, jeweils ein entsprechendes Nähtutorial dazu zu schreiben, ringsum noch ganz viele Tipps und Empfehlungen zu formulieren, so dass am Ende diesen Jahres die zwölf entstandenen Blöcke zu einem Quilt zusammengefügt werden können.

Die kreativen Köpfe dieser Aktion sind:

Dorthe von Lalala Patchwork, Nadra von ellis & higgs, Gesine von Allie & Me, Andrea von Quiltmanufaktur, Verena von einfach bunt und Katharina von greenfietsen.

Dank der  gut verständlichen und ausführlichen Anleitungen liege ich auch gut in der Zeit und habe die Blöcke für Januar und Februar bereits fertig.

Januar: der Rolling Stone

Februar: Churn Dash

und hier beide zusammen: