Archiv für den Monat: April 2017

Geschenke, Geschenke…

Hier wollte ich Euch noch zwei Geschenke zeigen: das eine für eine junge Lady (das einzige kleine Mädchen im Freundeskreis, für die ich all die rosa Teile zum Nähen ausprobieren kann): ein Puppenbett für Puppenmama Carla und Puppe Paula (nach einem e-Book von sewsimple), natürlich mit Matratze, Kissen und Steppdecke.

Das andere Geschenk war für die Zweitjünste: eine Patchworkdecke frei nach der Idee Zen Chic Quilt von Brigitte Heitland mit Stoffen aus der Serie „Black Tie Affair“ von Moda.

Ich hoffe, liebe Frederike, ich konnte dir damit eine kleine Freude machen.

Ostergrüsse und kleine Präsente

Ein Häschen hier, ein Kärtchen da…so kleine Präsente sind schnell gemacht und bringen immer große Freude:

Inspirieren lassen habe ich mich bei der lieben Christiane, die auf ihrem Instagram-Account auch immer wieder Tipps zum Stoffkarten-Nähen gegeben hat.

Eine andere Oster-Inspiration habe ich von Katharina von grennfietsen bekommen MugRugs in Eier-Form: ein bissel Patchwork, ein bissel quilten…ein schönes Projekt.

Das obligatorische Häschen darf natürlich auch nicht fehlen:

Quilt-Along 6Köpfe – 12Böcke im April

„Dresden-Plate“, ein recht bekannter Quiltblock, stand für den April auf dem Programm. Diesen Monat hat Andrea von Quiltmanufaktur die Anleitung für den Block geschreiben, wie immer natürlich super verständlich und gut nachzuarbeiten. Sie hat natürlich auch ein wenig zur Geschichte des Blocks recherchiert, ich darf sie hier kurz zitieren: „Der Dresden Plate wird als Patchworkmuster das erste Mal in den 1920ziger Jahren erwähnt.
Sein Name ist wohl auf die romantisch Blumen-verzierten Dekorationen auf allen möglichen Haushaltsgegenständen im Viktorianischen Zeitalter zurück zuführen. Die Stadt Dresden war zu jener Zeit das Zentrum dieser romantischen Kunstrichtung. Der Block wurde entsprechend mit diesen Blümchen-Motiv-Stoffen gemacht und hat daher vermutlich seinen Namen.“