made in china

Nachdem wir wieder in unser oberbayerisches „Nest“ zurückgekehrt sind und inzwischen auch alle selbstgenähten Geschenke ihren neuen Besitzer erreicht haben, möchte ich euch zeigen, was mir in den letzten Wochen in Beijing noch alles so vom Nähtisch gehüpft ist:

Ein Rucksack, der in Beijing geblieben ist, ein Abschiedsgeschenk für meine liebe „Näfreundin“ Elke:

IMAG1639   IMAG1640

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Geburtstagsgeschenk für meine „Hausmeisterfreundin“, passend zum Kleid vom Hutongschneider:

IMAG1652

Jannik brauchte noch schnell eine Transporttasche für den Rückflug, in der alle seine Ladekabel Platz haben, aber bitte in Knallfarben ( und bloß kein Muster):

IMAG1690

IMAG1692

Ein Taschenorganizer für…? Ich weiß nicht, vielleicht für mich? Das war das letzte gemeinsame Projekt von Elke und mir und wir haben ziemlich geflucht dabei (tja, wir hatten immer wieder unsere Probleme mit dem chinesischen Vlies…).

IMAG1697 IMAG1696

 

Und hier habe ich schon mal für die kühlen bayerischen Herbstabende vorgesorgt: eine Patchworkdecke für die Couch.

IMAG1686

 

So, nun bin ich in einer Art Zwangs-Näh-Pause gefangen, meine Maschine schippert im Container zurück nach Deutschland und braucht dafür noch einige Wochen. Aber keine Angst, hier gibt´s genügend andere Dinge zu tun!!!

Please follow and like me:
Follow by Email
Facebook0
Google+
http://handmaid.7717east.com/?p=89
Twitter
PINTEREST0
INSTAGRAM0

2 Gedanken zu „made in china

  1. Der Rucksack inklusive Daeschle ist der absolute Hammer. Ein tolles Geschenk zum traurigen Anlass. Erprobt ist er auch schon und ich finde er sitzt super bequem! Ganz lieben Dank nochmals.

    Unser Taschenorganizer ist doch trotzdem ganz prima geworden. Ja das mit dem guten China Vlies ist immer so eine Sache. Ich hoffe sehr auf deine Uebersetzung, wenn dein Kontainer ausgepackt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.